E-MailDrucken

NAWAL - the Voice of Comoros

Veranstaltung

Titel:
NAWAL - the Voice of Comoros
Wann:
Sa, 6. Mai 2017, 19:00
Wo:
Galerie Arabeske - Heidelberg, Baden-Württemberg
Kategorie:
Musik

Beschreibung

Liebe & Geborgenheit - Hubb & Aman – „So tief die Stimme, so strahlend das Licht“

Konzerte – Gesang-Workshop – Private Sessions

KONZERT: Samstag, 6. & Sonntag, 7. Mai 2017 | jeweils 19 Uhr - Einlass 18.30 Uhr | Eintritt: € 15.- / € 12.-

NAWAL - SING-WORKSHOP: Samstag, 6.5.2017 | 10-17 Uhr |Kursgebühr € 95.-  Workshop in englischer Sprache und deutscher Übersetzung

PRIVATE SESSIONS: Ganzheitliche Harmonisierung mit Nawal Sonntag, 7.5.2017| 10-17 Uhr |€ 40.- bis € 80.- / Dauer 90 min – nach Vereinbarung

 

Die Musik und die Gesänge von NAWAL ließen uns bereits im letzten Jahr ihren gelebten Sufismus miterleben und erspüren. Ein unvergessliches Erlebnis.

Vielfältig sind die Instrumente, die Gesänge und die Sprachen, durch die Künstlerin und Songwriterin NAWAL Kulturen und Welten miteinander verbindet und sich für gegenseitigen Respekt und Frieden unter den Völkern einsetzt.

Die Komoren, die sogenannten "Parfüm-Inseln" oder auch liebevoll "Mondinseln" genannt, liegen  vor der Ostküste Afrikas im Indischen Ozean. Nawals Heimat ist von einer islamisch gelebten Kultur geprägt und inspiriert von einem Sufismus, der auf Liebe, Respekt und Frieden basiert. Hineingeboren in eine Musiker-Familie, war sie schon immer von volkstümlicher und spiritueller Musik umgeben. Ihre starke Zuneigung zum Sufismus hat sie ihrem Urgroßvater Al-Maarouf, einem großen Sufi-Meister, zu verdanken.

Die Musikerin und Songwriterin NAWAL spielt auf verschiedenen Instrumenten wie der Gitarre, der traditionellen jemenitischen Gambusi Laute, der persischen Rahmentrommel Daf, der Nay und der Mbira aus Zimbabwe. Ihre Kompositionen, eine Fusion zwischen Tradition und Moderne, basieren auf akustischen Wurzeln und Spiegelbildern der vielfältigen Charaktere der Komoren. In ihren Songs und rhythmischen Ddzikr-Gesängen erleben wir ihre Heimatsprache Shikomor, der Bantu-Sprache der Komoren, aber auch Französisch, Englisch und Arabisch.

Seit vielen Jahren tritt die Musikerin und Sängerin in vielen Teilen Europas, in Nordamerika, Afrika und dem mittleren Osten auf - in ihrer Heimat geniesst „der stetig aufgehende Stern der Komoren“ hohes Ansehen.

"Mein Hauptinstrument ist die Stimme." Das Zuhören ist eine Art, Musik zu erleben. Nawal möchte in ihrem Sing-Workshop zum Mitsingen einladen. Die Stimme bezeichnet sie als „Muskel der Seele und der Körper als Instrument“, durch das sie sich befreit. Tanz und Stimme sind die ursprünglichste Form menschlichen Ausdrucks. Nawal lädt ein mit deiner Stimme zu tanzen und mit deinem Körper zu singen, um diese beiden Kräfte zu vereinen.

Ihre Stimme wirkt beruhigend und entspannend auf den gesamten Organismus. Tiefe Töne Schwingungen bringen Körper und Seele in Einklang. In ihren „Private Sessions“ entsteht eine harmonische Resonanz mit dem ganzen Wesen und beleben die Energiezentren - eine ganz einmalige und schöne Erfahrung des Loslassens und der Befreiung.

Veranstaltungsort: Kulturzentrum der Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V. - Galerie Arabeske, Dossenheimer Landstraße 69, 69121 Heidelberg

Verbindliche Anmeldungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V.

„Kulturvielfalt der arabischen Welten erleben und erspüren“

www.arabischekultur.de


Veranstaltungsort

Standort:
Galerie Arabeske - Webseite
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen