E-MailDrucken

László E. Almásy – Englischen Patienten

Veranstaltung

Titel:
László E. Almásy – Englischen Patienten
Wann:
Do, 25. Januar 2007
Wo:
Galerie Arabeske - Heidelberg, Baden-Württemberg
Kategorie:
Politik, Gesellschaft & Geschichte

Beschreibung

Titel   Der Englische Patient
Genre   Film
Land   USA
Vorsteller   Siegbert Aichele

Am ersten DIWAN im neuen Jahr, am 25. Januar 2007, hat uns unser Mitglied Siegbert Aichele in das Leben und Werk von László E. Almásy, des wahren "Englischen Patienten", eingeführt.

Im Jahr 1996 erweckte der Spielfilm "Der Englische Patient" Aufmerksamkeit für die Libysche Wüste und die Person von Almasy bei der Allgemeinheit. Zwar ist die Handlung des Films frei erfunden, Almásy hat jedoch tatsächlich gelebt.

Graf László E. Almásy, 1895 auf Schloß Bernstein in Westungarn geboren, Pilot und Autopionier, entwickelte sich vom Abenteurer zu einem der besten Kenner der östlichen Sahara. Abu Ramla - Vater des Sandes - wurde er von den Beduinen respektvoll genannt. Seine Forschungen betrieb er in den Wüstengebieten westlich des Nil. Dort war die Sahara noch nahezu unerforscht und kaum passierbar. Almásy tilgte hier die letzten "weißen Flecke" auf der Landkarte der Libyschen Wüste.

Im Zweiten Weltkrieg wurde er als Reserveoffizier von der ungarischen Luftwaffe zur deutschen Abwehr abkommandiert, wo er u. a. im Rahmen der Operation Salaam deutsche Agenten durch die Libysche Wüste nach Ägypten einschleuste.

"Almásy war ein Getriebener, unstet, doch immer mit einem Ziel vor Augen. Manchmal war dieses Ziel nur eine Geschichte, selten nur Phantasterei. Der Graf, wie er sich gern nennen ließ, verstand wie kaum einer dieses Land und seine Menschen. Er sprach deren Sprache und wurde von ihnen akzeptiert." (Raoul Schrott/Michael Farin)


Veranstaltungsort

Standort:
Galerie Arabeske - Webseite
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen