Drucken

Veranstaltungen

Veranstaltung 

Titel:
Samarkand al-Djabiri, Iman al-Waili und Salima Sultan Nur
Wann:
14.10.2017
Wo:
Galerie Arabeske - Heidelberg
Kategorie:
DIWAN / Matinée/Literarische Welten

Beschreibung

Dichterinnen aus dem Irak - Lesung und Gespräch
schreiben:d über:leben

Übersetzung: Leila Chamma - die Veranstaltung finden in deutscher und arabischer Sprache statt. Musikbegleitung.

Ich lege sämtliche Gewohnheiten ab,
die ich um deinetwillen angenommen habe.
Ich schweige nicht mehr, um dir zu gefallen,
nein, ich schweige nur noch aus Trauer.

Je changerai toutes mes habitudes
Que j’ai déjà changées pour toi,
Je ne me tairai pas comme tu le souhaites,
Je serai triste jusqu’au silence.

 (Salima Sultan Nur)

Ein Novum, und was für eines: Irakische Autorinnen publizieren ihre Gedichte und Geschichten in einer Anthologie in Bagdad. Lange war der Irak isoliert, viele Schreibende sind ins Exil gegangen. Aber was wird im Land geschrieben? Und was reflektieren Frauen, die dort schreiben?

Seit der Erstveröffentlichung des Bandes Mit den Augen von Inana 2013 in Arabisch wirbt eine Gruppe von Schriftstellerinnen für mehr Sichtbarkeit von Autorinnen in ihrer Heimat und international.

Ihre Gedichte sind ein Aufschrei gegen die patriarchale Gesellschaft, die sich in jüngster Zeit wieder verfestigt und die Freiräume von Frauen immer mehr einschränkt. 2015 erschien die Anthologie auf Deutsch, übersetzt von Leila Chammaa und Jessica Siepelmeyer; 2016 in französischer Übersetzung von Antoine Jockey.

Drei Autorinnen des Inana-Netzwerks stellen nun in Deutschland ihre Lyrik vor und berichten über das einmalige Literaturprojekt zwischen dem Irak, Deutschland und Frankreich. Die Veranstaltung gibt Einblicke in ein konfliktreiches Land und Eindrücke von der Kraft des Schreibens in Zeiten der Krise.

Eine irakisch-deutsch-französische Kooperation des Goethe-Instituts und Verlags Hans Schiler, unterstützt vom Deutsch-Französischen Fonds für Kulturprogramme in Drittstatten in Kooperation mit den Freunden Arabischer Kunst und Kultur e.V.

Veranstaltungsort

Galerie Arabeske
Veranstaltungsort:
Galerie Arabeske   -   Website