Wir Über Uns

Unser gemeinnütziger Verein Freunde Arabischer Kunst und Kultur mit Sitz in unserem Kulturzentrum „Galerie Arabeske“ in Heidelberg bietet Interessierten verschiedener Herkunft und Hintergrund eine neutrale Plattform, sich mit den verschiedenen Facetten der arabischen Kunst und Kultur auseinanderzusetzten.

 

Seit Vereinsgründung im Januar 2002 unterstützen wir aktiv den Kulturaustausch und -dialog und fördern Begegnungen über die Grenzen hinaus.

Der Ausbau und die Intensivierung der deutsch-arabischen Freundschaft und das gegenseitige Verständnis und Verstehen der arabischen Kultur steht nicht erst seit dem 11. September im Mittelpunkt unserer Arbeit. Eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit dem sogenannten „Middle East“ , Nordafrika und Regionen, in denen der Islam eine große Rolle spielt, ist spätestens seit dem Ausbruch der arabischen Revolutionen nochmals verstärkt und unerlässlich geworden.

Wir wollen und müssen deshalb weiterhin auf das wachsende Interesse an der arabischen Welt antworten und versuchen, „Unnahbares und Fremdes“ aufzuzeigen, um Berührungsängste abzubauen.

 

Die rund 60 Mitglieder und die wachsende Anzahl an regelmäßigen Besuchern sind meist Vertreter verschiedener Kulturen und Generationen, so dass bei den regelmäßigen Treffen – u.a. durch Lesungen und Diskussionen zu aktuellen Themen - ein reger Gedankenaustausch stattfindet. Darunter befinden sich u.a. Islamwissenschaftler, Politologen, Journalisten, Schriftsteller, Musiker und andere Kunstschaffende, die sich seit vielen Jahren mit dem Mittleren Osten und der Geschichte des Vorderen Orients auseinandersetzten und dort ihre Wurzeln haben. Aber auch Neugierige ohne diese Vorkenntnisse, die dieser Welt offen begegnet, nehmen aktiv an den unseren Veranstaltungen teil.

Weitere Höhepunkte sind Kunstausstellungen, aber auch Filmwochen, Feste mit Musik, Tanz und arabischem Essen sowie die traditionellen Kultur- und Begegnungsreisen in ausgewählte arabische Länder.

Im Blickpunkt des Vereins stehen auch in besonderer Weise die Einflüsse der den Arabern benachbarten Kulturräume europäischer, türkischer oder afrikanischer Prägung, die die arabische Kultur um viele Aspekte bereichern und ein entsprechend breites Publikum ansprechen.

Durch enge Kooperation mit besonderen Verlagen und Kulturinstitutionen im Rhein-Neckar-Kreis, aber auch überregional und international, deren Interessengebiete sich mit verschiedenen Themen der arabischen Welt auseinandersetzen, sind wir in der Lage ein breites Spektrum zu verschiedensten Spezialgebieten anzubieten.

Die Galerie Arabeske, die sich auf die Präsentation arabisch-islamischer Kunst und Kultur (u.a. Kunstaustellungen, Schmuck- und Kunsthandwerk Kultur) spezialisiert hat, wurde damals noch unter dem Namen „Kultursektion der Deutsch-Arabischen Gesellschaft“ im Mai 1998 offiziell eröffnet - mit dem Ziel unserer damals schon existierenden kulturellen Arbeit in der Rhein- Neckar Region einen festen Standort zu geben, der von einem interessierten Publikum ständig besucht werden kann.

In der Zwischenzeit können wir auf sehr interessante und wichtige Veranstaltungen zurückblicken, in denen u.a. sehr namhafte und international bekannte Künstler aus verschiedenen arabisch-islamischen Ländern ihre Werke und Arbeiten ausgestellt bzw. vorgeführt haben. Menschen kamen zu Wort, die einen beachtlichen Beitrag zur Völkerverständigung leisten.

Auch bieten wir in einer internationalen Universitätsstadt wie Heidelberg mit ihren vielfältigen Kulturveranstaltungen eine sich sehr befruchtende Verbindung

 

Heidelberg, Juni 2013
Nadja Madani-Moudarres M.A. - Vorstandsvorsitzende